DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft
  English Site Suche:  
  107. DOG-Kongress Home

DOG-Kongressinformation

DOG-Kongress Bildergalerie

Grußworte
Organisation, Termine
Ablauf des Kongresses
Preise und Forschungsförderungen

Höhepunkte

Wissenschaftliches Programm
Feierliche Eröffnung
Schwerpunkte
Wissenschaftliches Programm
- Do, 24.09.09
- Fr, 25.09.09
- Sa, 26.09.09
- So, 27.09.09
- Posterausstellung
Symposien
Kurse
Firmenveranstaltungen
Satellitenprogramm

Hinweise, Informationen
Rahmenprogramm
Sponsoren, Industrie

Presseservice

Programm downloaden / drucken [PDF, 11 MB]

Vorprogramm downloaden / drucken [PDF, 3 MB]

DOG-Homepage
 

Kurse

K-3 HRT und Spectral OCT
Datum: Donnerstag, 24.9.2009
15.30 - 17.00 Uhr
Raum: Mehrzweckfläche 1
 
Kursleiter: Reinhard Otto Walter Burk (Bielefeld)
Dozenten: Reinhard Otto Walter Burk (Bielefeld)
Helmut Machemer (Lübeck)
Teilnahmegebühr: € 80
Teilnehmerzahl: max. 80
     
  Die HRT-Glaukomdiagnostik wird erläutert und ihre Bedeutung diskutiert.
Strukturparameterwerte wie Papillengröße, Randsaumfläche, Exkavationssteilheit lassen sich erfassen. Makropapillen mit großen Exkavationsflächen und Tiefenwerten müssen mindestens die Randsaumparameterwerte normaler Papillen besitzen. Diskriminanzfunktionen
werden berechnet, die dieWahrscheinlichkeit des Vorliegens glaukomatöser Gesichtsfelddefekte abschätzen lassen (FSM, RB). Eine Analyseoption ohne Untersucherinteraktion ist der Glaukom-Probabilitäts-Score (GPS). Die Wertigkeit der HRT-Befunde als Goldstandard der dreidimensionalen Papillenanalyse wird durch Daten der hochauflösenden optischen Kohärenz-Tomographie (Spectral-OCT) belegt: lokalisierte Reflektivitätsverluste über
Nervenfaserbündeldefekte, die mittels HRT detektiert werden,
korrelieren mit Ausdünnungen der Nervenfaserschichtdicke im
hochauflösenden Spectral-OCT.
 
Zurück    
Seitenanfang