DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft
  English Site Suche:  
  107. DOG-Kongress Home

DOG-Kongressinformation

DOG-Kongress Bildergalerie

Grußworte
Organisation, Termine
Ablauf des Kongresses
Preise und Forschungsförderungen

Höhepunkte

Wissenschaftliches Programm
Feierliche Eröffnung
Schwerpunkte
Wissenschaftliches Programm
- Do, 24.09.09
- Fr, 25.09.09
- Sa, 26.09.09
- So, 27.09.09
- Posterausstellung
Symposien
Kurse
Firmenveranstaltungen
Satellitenprogramm

Hinweise, Informationen
Rahmenprogramm
Sponsoren, Industrie

Presseservice

Programm downloaden / drucken [PDF, 11 MB]

Vorprogramm downloaden / drucken [PDF, 3 MB]

DOG-Homepage
 

Kurse

K-15 OCT – Present and Future [in Deutsch und Englisch]
Datum: Freitag, 25.9.2009
16.30 - 18.00 Uhr
Raum: Mehrzweckfläche 1
 
Kursleiter: Ursula Schmidt-Erfurth (Wien/A)
Dozenten: Christian Ahlers (Wien/A)
Albert J. Augustin (Karlsruhe)
Matthias Bolz (Wien/A)
Jim Fujimoto (Boston/USA)
Ursula Schmidt-Erfurth (Wien/A)
Cynthia Toth (Durham/USA)
Alexander C.Walsh (Los Angeles/USA)
Teilnahmegebühr: € 80
Teilnehmerzahl: max. 80
     
  Der Kurs bietet ein kompaktes und aktuelles Update über Möglichkeiten und Relevanz der modernen OCT-Technologie über ein breites Spektrum an retinalen Pathologien. Das OCT ist ein Meilenstein in der Diagnostik der Ophthalmologie mit der Möglichkeit einer nicht-invasiven, hochauflösenden Darstellung aller retinalen Kompartimente wie vitreoretinaler Grenzfläche, intraretinale Schichten und subretinalem Raum. Bereits das konventionelle OCT liefert klinisch relevante Einsichten in den Zustand der zentralen Netzhaut. Mit der Entwicklung der hochauflösenden Technik steht eine hohe Detaildarstellung und durch die Raster-Methode eine komplette dreidimensionale Erfassung aller Strukturen zur Verfügung. Das OCT ist z.B. ein unverzichtbarer Parameter bei der anti-angiogenetischen Therapie bez. Indikation, Prognose und Langzeit-Management. Für das Verständnis der Pathogenese liefert das OCT grundlegende neue Einsichten v.a. bei der diabetischen Retinopathie.
 
Zurück    
Seitenanfang